Was ist das Ziel der Ästhetischen Medizin?

Wie bleibt ein jugendliches Gesicht erhalten? Welche Regeln sind dabei zu beachten?

Das Ziel der Ästhetischen Medizin ist, jung, frisch und natürlich auszusehen.

Die Goldene Regel lautet: Rückbau, nicht Umbau!

Was bedeutet das? Im Zentrum steht das jugendliche Dreieck. Das jugendliche Gesicht entspricht einem auf den Kopf gestellten Dreieck. Im Alter dreht sich das Dreieck um, denn die Fettdepots wandern nach unten. Mit “Werkzeugen” wie Botox und Hyaluron muss man das Gesicht wieder vorsichtig heben, also in die jugendliche Dreiecksform zurückbringen. Vorsicht ist angebracht, wenn man etwa Nasolabialfalten oder Marionettenfalten unterspritzt, da das die Verbreiterung des Gesichts unterstützen kann, was unnatürlich wirkt und einen Umbau des Gesichts zur Folge hat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen