Oberlippenfalten verhindern, aber wie?

Oberlippenfalten sind ein Thema, das besonders Frauen sehr belastet. Wie wir sie bekämpfen, verraten wir im Video.

Wie entstehen Oberlippenfalten?

Als Oberlippenfalten bezeichnet man die senkrechten Falten über den Lippen, zwischen Nase und Mund. Auslöser für die Bildung der Oberlippenfalten ist vor allem eine Hyperaktivität der Muskeln rund um den Mund: Spitzt man den Mund, zieht man auch die runde Muskelpartie zusammen und dadurch entstehen mit der Zeit Fältchen.

Wann sollten Oberlippenfalten behandelt werden?

Mein Credo: Sobald man Falten nur erahnen kann, gehören sie behandelt! Gerade die feinen Oberlippenfalten sollten möglichst früh behandelt werden. Da sie bei manchen Frauen schon in ihren 20ern auftreten, sollte rasch gehandelt werden, damit sie sich nicht zu tief eingraben.

Prophylaxe gegen Oberlippenfalten mit Botox

Als Prophylaxe spritzen wir daher Mikrodosen Botox. Das verhindert, dass man die Muskeln zu stark anspannen kann. Man kann aber unverändert pfeifen und lachen. Auf diese Art kann man der Bildung von Oberlippenfalten vorbeugen und diese stark verzögern.

Wenn sich Falten bilden, werden sie mit Hyaluron gefüllt. Hyaluron gibt es in verschiedenen Molekülgrößen. Für kleine zarte Falten nehme ich kleine Moleküle, für tiefe Falten Hyaluron mit größeren Molekülen. Die Behandlung verlangt eine präzise und ruhige Vorgehensweise, mit einer Kanüle wird Hyaluron eingebracht. Das ist eine sehr elegante Methode, wo man nichts sieht und bei der man keine dicke Lippe bekommt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen