Microneedling

Was passiert beim Microneedling? Was ist der Unterschied zwischen Microneedling und Vampirlifting? Dr. Eva Wegrostek und Dr. Isabelle Sawetz klären auf.

Beim Microneedling wird das Stichphänomen ausgenutzt: Die Haut wird durch winzige Einstiche verletzt und regeneriert sich im Anschluss an dieser Stelle. Microneedling macht sich also die Eigenreparatur des Körpers zunutze.

Die Einstichtiefe lässt sich variieren, je tiefer die Einstiche, desto länger fällt man aus – bei sehr niedriger Einstichtiefe ist der Eingriff auch ohne Ausfall möglich!

Microneedling kommt bei unterschiedlichen Behandlungen zum Einsatz, da sich unterschiedliche Stoffe dabei in die Haut einbringen lassen, etwa PRP oder Hyaluron. Besonders bekannt ist die Anwendung beim Vampirlifting.

 

Dr. Eva Wegrostek

Ihr individueller Behandlungsplan

 

Behandlungen sind so individuell wie Ihre Bedürfnisse – vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Beratungsgespräch.

 

Terminvereinbarung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen