Die Entstehung und Behandlung der Nasolabialfalte

Wie wir die Nasolabialfalte behandeln und warum unterspritzen nicht die beste Behandlung ist.

Nasolabialfalte Videostill

Im Infovideo zeige ich Ihnen anschaulich, wie die Nasolabialfalte entsteht – hier in Kürze die wichtigsten Infos:

Was ist die Nasolabialfalte?

Die Nasolabialfalte verläuft vom Nasenflügel zum Mundwinkel und wird meist mit rund 40 Jahren auch im Ruhezustand sichtbar. Das Entstehen der Nasolabialfalte ist häufig der erste Grund, warum Frau und Mann zum Beautydoc kommen.

Warum man die Nasolabialfalte nicht einfach unterspritzen sollte

Häufig wird der Fehler gemacht, dass diese Falte als erste Maßnahme unterspritzt wird. Die Nasolabialfalte entsteht aber, weil die stützenden Fettpolster im oberen Gesichtsbereich schwinden. Das heißt, bei der Schläfe, über der Braue und nicht zuletzt in der Wange wird Fett abgebaut. Dadurch rutscht das Gesicht gewissermaßen hinunter und verursacht die Nasolabialfalte.

Die Nasolabialfalte mit Hyaluron behandeln

Der richtige Weg ist also nicht das Unterspritzen der Falte, sondern das zarte Ausgleichen der Substanzdefekte bei Schläfen, Brauen und Wangen mit Hyaluron. Bei unserem Wegrostekschen Lifting wird „aufgefüllt“ und die Nasolabialfalte lässt sich auf natürliche Weise wieder nach oben ziehen. Bei natürlichen und sanftem Lifting geht darum, gezielt zu spritzen – nicht unbedingt dort, wo man eine Falte sieht, sondern dort, wo man ausgleichen muss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen